Unsere Rennen

Gerne teilen wir mit euch unsere Erfahrungen und unsere Siege so wie Niederlagen. 

Le Grande Compe | Frankreich | 7. & 8. März 2020

Da das Rennen in Blausasc aufgrund von COVID-19 verschoben wurde, fuhren wir nach La Grand Combe.  Es war eine super lustige Strecke mit viel Geschwindigkeit und Sprüngen. Die wenigen technischen Passagen gingen wirklich gut. In der Highspeed-Passage habe ich einige Sekunden auf ein gutes Ergebnis verloren. Ich wäre gerne noch ein paar Tage länger dort gefahren, um an den Speed der einheimischen Franzosen heranzukommen.

IMG_2020.JPG

Maxiavalanche | Frankreich | 1. August 2020

Massenstart bei MAXIAVALANCHE!! Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses Jahr an einem Rennen teilnehmen würde, aber .... Ich hatte wirklich Angst, mit den Erwachsenen in der gleichen Gruppe zu starten und bin viel zu vorsichtig gestartet. Überholen ist schwierig und das Rennen war mit 18-19 min. pro Lauf (3 Läufe insgesamt) recht lang. Ein 2. Platz am Ende in der MAXIAVALANCHE Challenger U17 Klasse war eine tolle Belohnung. Ich werde auf jeden Fall wieder an einem Massenstartrennen teilnehmen!

IMG_4839.JPG

Coupe de France | Frankreich | 30. August 2020

Das war eine schlammige Angelegenheit! Mit einer Menge Pech! Ich habe mir das Roll-Off an meiner Brille abgerissen und bin im Quali-Lauf BLIND gefahren. Der Rennlauf war sogar noch schlimmer mit einem geplatzten Hinterreifen nach 15m im Lauf.....Konnte weiterfahren und alle Straßenlücken beseitigen, verlor aber mehr als 30 Sekunden auf den Sieger. Das nächste Mal bitte mehr Glück und besseres Wetter.

B92I2153-Hoshi-Yoshida.jpg

Deutsche D.H. Meisterschaft | Deutschland |  26. Sept. '20

Nass und schlammig! Ein Sturz in der Qualifikation ließ mich ein bisschen zu vorsichtig fahren. Und der zu schwere Schlammreifen vorne hat mir 3 Sekunden auf das Podium gebracht, was ich eigentlich anstrebte. Am Ende wurde ich 6. 

5R8A8686.jpeg

World Cup Track | Switzerland | 24. & 25. October 2020

Perfektes Wetter, tolle Organisation und eine coole Strecke zum Rennen! Das Training lief gut und die Qualifikation war mein bester Lauf in diesem Jahr - nur 18 Sekunden von der Tagesbestzeit entfernt. In meinem Rennlauf habe ich nicht alle Linien perfekt getroffen, konnte aber trotzdem das Rennen gewinnen. 

_JDI2277.jpeg